DrSmile logo

DrSmile begradigt diese typischen Fehlstellungen

Schöne, gerade Zähne? Dank DrSmile Alignern zeigen bereits 40.000 zufriedene Kund*innen selbstbewusst ihr Lächeln. Mit DrSmile Zufriedenheitsversprechen!

Aligner begradigen die häufigsten Zahnfehlstellungen

Engstand
Resizable image left
Resizable image right
arrow leftarrow right

Dauer der Begradigung 6 Monate

Tiefbiss
Resizable image left
Resizable image right
arrow leftarrow right

Dauer der Begradigung 7 Monate

Engstand
Resizable image left
Resizable image right
arrow leftarrow right

Dauer der Begradigung 10 Monate

Lückenstand
Resizable image left
Resizable image right
arrow leftarrow right

Dauer der Begradigung 7 Monate

Tiefbiss
Resizable image left
Resizable image right
arrow leftarrow right

Dauer der Begradigung 6 Monate

Welche Zahnfehlstellungen gibt es?

Von einer Zahnfehlstellung ist die Rede, wenn die Anordnung eines Zahns oder mehrerer Zähne im Ober- oder Unterkiefer nicht ordnungsgemäß ist. Das kann sich in Form von Schiefstellungen und Drehungen zeigen. Dabei haben Zahnfehlstellungen häufig nicht nur ästhetische Auswirkungen sondern bringen auch gesundheitliche Nachteile mit sich. Häufige Zahnfehlstellungen sind:

Lückenstand

Zahnfehlstellung Lückenstand

Bei fehlenden oder zu kleinen Zähnen, aber auch bei zu breitem Kiefer können Lücken entstehen, die die Ästhetik ungünstig beeinflussen. Typisch ist die Lücke insbesondere im Frontbereich zwischen den mittleren Schneidezähnen im Oberkiefer (Diastema mediale).

Engstand

Zahnfehlstellung Engstand

Ein zu schmaler Kiefer oder enge Zahnbögen führen zu Platzproblemen, die sich in einer gedrängten Zahnstellung oder in einem Raummangel für noch nicht durchgebrochene Zähne zeigen. Bei Engstand ist die Reinigungsmöglichkeit des Gebisses erschwert. Dies kann zu kariöser Zerstörung der Zähne sowie zu entzündlichen Veränderungen des Zahnfleischs führen.

Offener Biss

Zahnfehlstellung offener Biss

Treffen Front- oder Seitenzähne nicht korrekt aufeinander und besteht zwischen ihnen ein geringer oder deutlicher Abstand, spricht man von einem offenen Biss. Dieser tritt vorrangig im Front- aber auch im Seitenzahnbereich auf. Die Ursachen dafür sind Verhaltensweisen, wie Daumenlutschen, Zungenfehlfunktionen oder anomales Schlucken und Atmen.

Kreuzbiss

Zahnfehlstellung Kreuzbiss

Bei einem Kreuzbiss beißen die Seitenzähne nicht korrekt aufeinander. Im Oberkiefer stehen sie zu weit nach innen (palatinal, in Richtung Gaumen) oder im Unterkiefer zu weit nach außen (bukkal, in Richtung Wange).

Tiefbiss

Zahnfehlstellung Tiefbiss

Im Normalfall bedecken die oberen Schneidezähne die unteren beim Zusammenbeißen etwa zwei bis drei Millimeter. Beim Tiefbiss hingegen reichen sie zu weit nach unten und bedecken die Schneidezähne im Unterkiefer.

Kopfbiss

Zahnfehlstellung Kopfbiss

Beim Kopfbiss beißen die Schneidekanten der Frontzähne bzw. die Höcker der Seitenzähne aufeinander. Wenn die Frontzähne vom Oberkiefer und Unterkiefer aufeinander treffen, wird von einem Zahnengbiss oder Kopfbiss gesprochen.

Überbiss

Zahnfehlstellung Überbiss

Ist der Oberkiefer im Verhältnis zum Unterkiefer zu groß, entsteht ein auffälliger (mehr als zwei Zentimeter im Normalgebiss) Abstand der oberen zu den unteren Schneidezähnen. Ein Überbiss beeinträchtigt den optimalen Mundschluss und beeinflusst die Optik des Gesichtprofils (fliehendes Kinn).

Ready

steady

smile

  • DrSmile® Aarau
  • DrSmile® Basel
  • DrSmile® Bern
  • DrSmile® St. Gallen
  • DrSmile® Zürich Altstetten
  • DrSmile® Zürich am Kunsthaus
  • DrSmile® Zürich Rigiplatz
Ekomi gold
Kund*innen Feedback
review-stars
4.7 / 5
Feedback ansehen
certificate
small-inverse-colorful-e7rghx
Unsere Zahnschienenarrow
Kontaktarrow
  • customer@drsmile.de
  • Blogger/Influencer
  • Testimonials
  • Kooperation
Folge uns
  • social icon
  • social icon
  • social icon
  • social icon
  • social icon
  • social icon

©2021 DrSmile